Veranstaltungsankündigung: Europortfolio German Chapter Community Call – Lehrportfolios in der Weiterbildung 9. Juli 2015, 18.00 – 19.30

Das German Chapter der europäischen ePortfolio-Initative – Europortfolio –
lädt alle Interessierten zum Online-Community-Treffen zum Thema:

Lehrportfolios in der hochschuldidaktischen Weiterbildung

am Donnerstag, den 09. Juli 2015
von 18.00 bis 19.30 Uhr

in Adobe Connect https://webconf.vc.dfn.de/europortfoliode
(einfach als „Gast“ anmelden, der Meetingraum unter wird kurz vor dem Treffen geöffnet. )

Lehrportfolios gelten als wichtiges Instrument zur Reflexion und Darstellung von Lehrkompetenzentwicklung. Um der Lehre in Berufungsverfahren ein hohes Gewicht zu geben, empfiehlt auch der Wissenschaftsrat den Einsatz von Lehrportfolios. Wie unterschiedlich sie in der hochschuldidaktischen Weiterbildung genutzt werden können, zeigen Thomas Czerwionka und Oliver Tacke mit Nutzungsszenarien an der TU Braunschweig und Timo van Treeck mit der Umsetzung an der Fachhochschule Köln. Wir werden gemeinsam auch verschiedene Aspekte bei der Einführung von Lehrportfolios reflektieren.

Weitere Details entnehmen Sie bitte der Projektseite, auf der Sie auch über den Button „Join us” (oben) dem Europortfolio German Chapter beitreten können.

Aufzeichnung der Buchvorstellung „E-Portfolios an der Schnittstelle von Studium und Beruf“ verfügbar

Am 09.04.2014 hatten wir die Gelegenheit das Buch “E-Portfolio an der Schnittstelle von Studium und Beruf” durch den den (Mit-)Herausgeber Benno Volk in einer Adobe-Connect-Sitzung der E-Portfolio-Initative Berlin-Brandenburge vorgestellt zu bekommen und uns dazu auszutauschen. Die Aufzeichnung der Sitzung ist nun online verfügbar. Nähere Informationen finden Sie hier.

Buchvorstellung “E-Portfolio an der Schnittstelle von Studium und Beruf”, Online-Meeting, 09.04.2014

Die ePortfolio-Initative Berlin & Brandenburg lädt zum virtuellen Treffen ein.

Mit E-Portfolios war immer auch die Idee des lebensbegleitenden Lernens verbunden. Dazu gehört, dass das Portfolio über Institutionen und Bildungsbiografische Abschnitte hinweg genutzt werden kann. Diese Idee war ebenfalls ein Grundidee der E-Portfolio-Initative Berlin & Brandenburg (ePiB). Was ist aus dieser Idee in der Praxis geworden?

Um dieser Frage nachzugehen lädt die Initiative
am Mittwoch, den 09. April 2014
um 16:00 Uhr (bis ca. 18:00)
zu einem virtuellen Treffen ein.

Das Thema des Treffens ist die Vorstellung des Buches “E-Portfolio an der Schnittstelle von Studium und Beruf” herausgegeben von Damian Miller, und Benno Volk (Waxmann 2013). Dr. Benno Volk wird das Buch vorstellen und uns für Nachfragen und Diskussion zur Verfügung stehen.
Im Zentrum des Buches steht die Leitfrage: Welche Funktionen muss ein webbasiertes Portfolio im Studium und im Übergang zum Berufsfeld erfüllen, damit es als Mehrwert gegenüber der bisherigen Praxis wahrgenommen wird? Das bedeutet auch: Welche bestehenden Probleme hilft es zu lösen und welchen Anforderungen der Praxis muss es genügen, um von den Akteuren als nützlich und lohnenswert bewertet zu werden? Die Beiträge fokussieren Konzepte und Erfahrungen im Umgang mit E-Portfolios an Hochschulen sowie beim Übergang vom Studium in die Berufstätigkeit.

Über den Link https://webconf.vc.dfn.de/online-meeting könnt Ihr Euch 30 Minuten vor Beginn des Meetings einwählen. Bitte dazu auf den Link klicken und als “Gast” eintreten. Ein kurzes Video inkl. der Erläuterung der Grundfunktionen ist hier abrufbar! Zur besseren Planbarkeit des Treffens, bitten wir sich in diese Liste einzutragen.

Arbeitskreis E-Learning des zki – Tagung zum Thema “E-Portfolios” am 13./14.03.2013 in Koblenz

Vor zwei Wochen war ich im Rahmen der Sitzung des AK E-Learning der ZKI nach Koblenz eingeladen, um dort die E-Portfolio-Initiative Berlin-Brandenburg vorzustellen. Der AK E-Learning hatte diese Sitzung ganz den Thema “E-Portfolio” gewidmet und das Programm der knapp anderthalb Tage umfasste neben einem Mahara-Workshop, inhaltliche Verständigung zum Thema, Erfahrungsberichte (z.B.
eben zur E-Portfolio-Initiative) und Erfahrungsaustausch.  Es hat uns auch gefreut, dass die Initiative für diejenigen, die zum Thema “E-Portfolio” Informationen suchen als Anlaufstelle auffindbar und interessant genug erscheint. Den Bericht zu dieser Arbeitskreissitzung findet sich jetzt auf dem Blog der E-Portfolio-Iniative Berlin-Brandenburg.

„E-Portfolio Didaktik“ by Ilona Buchem

In diesem Vortrag hat Ilona Buchem vom Projekt mediencommunity 2.0 auf dem letzten Neztwerktreffen der E-Portfolio-Initiative Berlin-Brandenburg ihre Lehrveranstaltung zum Thema „Web 2.0 und Gesellschaft“ vorgestellt. Ich habe einen der Organisation geschuldeten knappen, erfahrungsgesättigter Überblick zur Durchführung einer Lehrveranstaltungen mit Hilfe von E-Portfolios über, mit und im Web 2.0 bekommen. Die Vortragsfolien geben leider nur den strukturellen Teil wieder, der aber den ein oder die andere PraktikerIn interessieren könnte, daher hier: